Brennstoff


Holzbriketts werden aus trockenen, unbehandelten Holzresten, wie beispielsweise Hobelspänen, unter hohem Druck und ohne Zusatz von Bindemitteln zu gleichmäßig großen und harten Briketts gepresst.



Eigenschaften von Holzbriketts als Brennstoff


verbrennt CO2-neutral
Wassergehalt von ca. 10 - 15%
Brennwert rund 4,8 - 5,0 kWh je kg (je nach Holzart)



 

Technik


Bei der Brikettierung nimmt des Naturprodunkt Holz in etwa das Brennverhalten von Braunkohle an, allerdings mit dem Unterschied, dass die Holzbriketts im Vergleich zu dem fossilen Brennstoff einen geringeren Asche- und Schwefelgehalt aufweisen.



Umweltverträglichkeit


Holzbriketts sind wie Stückholz und Hackschnitzel umweltneutral. Die Menge an CO2, die bei der Verbrennung freigesetzt wird, entspricht genau der Menge CO2, die beim Wachstum der Hölzer in diese eingebunden wurde.



Vergleich


1 Tonne Holzbriketts entspricht dem Heizwert von:
ca. 500 Litern Heizöl
ca. 630 Kilo Steinkohle
ca. 930 Kilo Braunkohle
ca. 570 m³ Erdgas
ca. 4,0 SRM trockenem Holz
ca. 3,25 Ster Hartholz (20% Feuchte)
ca. 4,60 Ster Weichholz (20% Feuchte)